Die Niederbobritzscher Badmintonspieler stehen in den Startlöchern für die neue Saison 2020/2021 der 2. Bezirksklasse.

„Wir sehen uns sehr gut vorbereitet“, so Trainer Michael Matschos! Seit den Lockerungen im Mai bezüglich der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Freigabe der Gemeindeturnhalle in Oberbobritzsch, trainieren wir wieder jeden Freitag Schlagtechnik, Schlaghärte, körperliche Ausdauer und die Optimierung der Laufwege auf den Badmintonfeld. Auch während der Sommerferien würde „geschliffen und gefeilt“. Hinsichtlich der langen sportlichen Zwangspause konnten wir damit die müden Muskeln wieder in Schwung bringen.

Seit diesem Sommer schlägt ein neues Gesicht in unserer Badmintonfamilie auf! Jens Eichhorn vom SSV Brand-Erbisdorf wechselte zum TVN. Für viele Niederbobritzscher ist er kein Unbekannter! Er ist Stammgast und dreimaliger Sieger bei unseren traditionsreichen Neujahrs-Turnier um den „Pokal des Bürgermeisters“.

Gleichsam stieg unser amtierender Vereinspräsident Michael Naumann im Herbst 2019 mit ins Training ein. Anfänglich eingeschränkt durch eine Unterarmverletzung, ist unsere neue Nummer 1 jetzt wieder fit. Er konnte die komplette Vorbereitung mit uns trainieren. Mit 3 Damen und 8 Herren, plus Jugendspieler Richard Baumgärtel, hat Teammanagerin Grit Kühn die berühmte „Qual der Wahl“, wer zum nächsten Punktspiel aufspielen darf.

Nachdem die vergangene Saison drei Spieltage vor Schluss Corona-bedingt abgebrochen werden musste, standen wir mit 8 Siegen auf Tabellenplatz 1. Schmerzlich entschieden wir uns jedoch gegen einen Aufstieg.

Unser jetziger Fokus liegt in der Integration der Neuzugänge in unser vorhandenes Spielsystem! Im weiteren Verlauf ist unser Ziel das Festsetzen an der Tabellenspitze und der Aufstieg in die 1. Bezirksklasse.

Sport frei.